Rückkehr in den Regelbetrieb

Header Kinderkrippe Regenbogen - 004

Liebe Eltern,

wir freuen uns Ihnen mitteilen zu können, dass wir vorrausichtlich ab Montag, den 15. März 21, wieder in den Regelbetrieb wechseln können (Achtung, 15. März haben wir geschlossen!). Regelbetrieb bedeutet, dass wir wieder gruppenübergreifend arbeiten. Bitte beachten Sie hierzu die an den Türen aushängende Hinweise zur jeweiligen Spät- und Frühdienstgruppe.  Außerdem dürfen Sie die Kinderkrippe wieder betreten.

 

Beachtung der allgemeinen Hygieneregeln

-->Maske

Bitte tragen Sie immer eine FFP2 Maske!

 

-->Händewaschen

Es ist ausreichend, wenn Sie sich am Eingang Ihre Hände desinfizieren. Je nach Gruppenraum gehen Eltern mit Ihren Kindern vor der Übergabe Hände waschen oder das Personal direkt nach der Übergabe.

 

Glühwürmchen und Bienchen àEltern

Schmetterlinge und Marienkäferl à Personal

 

-->Abstand

In der gesamten Kinderkrippe gilt das Abstandsgebot. Bitte achten Sie auch auf den Abstand zu familienfremden Kindern, anderen Eltern und Personal.

 

Eingangsbereiche

Ab sofort können Sie Ihr Kind wieder an der Gruppentüre abgeben. Bitte beachten Sie die an der Tür klebenden Symbole. Bitte nehmen Sie das Symbol Ihrer Gruppe ab, wenn Sie das Haus betreten. Sobald Sie das Haus verlassen, hängen Sie bitte unbedingt das jeweilige Symbol zurück an die Tür! Für jede Gruppe sind zwei Symbole vorhanden! Falls Ihr Symbol gerade nicht an der Tür hängt, müssen Sie kurz vor der Tür warten. Halten Sie sich bitte auch hier an das Abstandsgebot zu anderen Eltern/Kindern ein. Falls Sie andere Eltern und Kinder in der Einrichtung treffen, achten Sie bitte unbedingt auf ausreichend Abstand und verlassen Sie zügig die Einrichtung.

Falls wir merken, dass sich zu viele Eltern im Haus aufhalten oder Abstandsregeln nicht eingehalten werden, werden wir die Symbole wieder reduzieren oder feste Zeitfenster vereinbaren müssen. Um lange Wartezeiten zu vermeiden, sprechen Sie sich bitte mit den Eltern Ihrer Gruppe ab.  Wir bitten Sie hier um Umsicht und Mithilfe. Vielen Dank!

 

Schnelltests

Auch uns haben die Schnelltests erreicht. Das Team hat somit die Möglichkeit regelmäßig Schnelltests zu machen (Ausschließlich für Mitarbeiter!).

 

 

Ob wir in den Regelbetrieb wechseln oder auch bleiben können, ist vom 7- Tage-Inzidenzwert des Landkreises Pfaffenhofen an der Ilm abhängig.

 

7-Tage-Inzidenz unter 50 -->Regelbetrieb:

Die Kitas können wieder mit offenen Konzepten arbeiten.

 

7-Tage-Inzidenz 50-100-->Eingeschränkter Regelbetrieb:

Die Betreuung aller Kinder in festen Gruppen ist möglich (derzeitiger Stand).

 

7-Tage-Inzidenz über 100--> Notbetreuung:

Es werden nur die Kinder betreut, deren Eltern eine Kindertagesbetreuung nicht anderweitig sicherstellen können.

 

Die zuständigen Kreisverwaltungsbehörden werden jeweils am Freitag jeder Woche, die für den betreffenden Landkreis oder die betreffende kreisfreie Stadt maßgebliche Inzidenzeinstufung bestimmen. Die für den Inzidenzbereich maßgebliche Regelung gilt dann für den betreffenden Landkreis oder die betreffende kreisfreie Stadt, jeweils für die Dauer der darauffolgenden Kalenderwoche von Montag bis zum Ablauf des folgenden Sonntags.

Beispiel: Die 7-Tage-Inzidenz für einen Landkreis oder eine kreisfreie Stadt liegt am Freitag, den 19. März 2021, über 50. Für die gesamte darauffolgende Woche (22. März 2021 bis 28. März 2021) befinden sich die Kindertageseinrichtungen im betreffenden Landkreis bzw. der betreffenden kreisfreien Stadt im eingeschränkten Regelbetrieb selbst, wenn die 7-Tage-Inzidenz im Laufe der Woche unter den Wert von 50 sinken oder über den Wert von 100 steigen sollte 

Sobald wir eine Meldung vorliegen haben, welche Regelungen für die darauffolgende Woche gelten und sich etwas ändert, werden wir Sie schnellstmöglich informieren.  Neue Informationen bzgl. einer Änderung finden Sie hierzu auch immer zeitnah auf unserer Internetseite. Zusätzlich ist ein Schild an den Türen angebracht, welches die jeweilige Regelung zeigt. Falls wir wieder in den eingeschränkten Regelbetrieb wechseln, gelten alle bisherigen Regeln (verschiedene Eingänge, Abgabe an den Terassentüren, strikte Gruppentrennungen etc.).  

Sowohl im (eingeschränkten) Regelbetrieb, wie auch in der Notbetreuung findet der Rahmenhygieneplan Anwendung. Falls Sie hierzu fragen haben, dürfen Sie jederzeit bei uns nachfragen oder Einsicht in den Rahmenhygieneplan nehmen. Derzeit wird der aktuelle Rahmenhygieneplan überarbeitet. Sobald wir diesen erhalten und weitere Änderungen in Kraft treten, informieren wir Sie.

Wir freuen uns über diese gute Nachricht und hoffen, dass der 7-Tage-Inzidenzwert weiter unter 50 bleibt!

Ihr Krippenteam

 

Die aktuelle Schyren-Rundschau

Titelseite Schyren Rundschau
  • PDF (3.45 MB)
  • Stand: 26.03.2021 13:30

drucken nach oben